Ein Schriftsteller & Herumtreiber

Search Results: “” (page 1 of 5)

We found 48 results for your search.

Das Kreuz der Dünen

Tief in der Nacht, ans Kreuz der Dünen geschlagen, steht ein betrunkener Mann und wirft mit beiden Händen Flüche in die Brandung.Er ist tätowiert und gepierced und die Ringe in den Brustwarzen kämpfen mit dem Mond um die Reste von Licht und Zeit Ich frage ihn, warum er Flüche und händevoll Sand in die Brandung […]

Zwischenstand und neue Tools

Mit meinem neuen Roman komme ich gut weiter und die Korrekturarbeiten an meinem fertigen Manuskript, das im Juni unter dem Titel Du warst der Plan im Juni 2024 veröffentlicht wird, sind abgeschlossen. Vielen Dank an SuSe vom Papyrus Autor Forum. Der Roman, an dem ich gerade arbeite, ist die direkte und unmittelbare Fortsetzung zu Du […]

Mystifikationen

Eine Weile lang trieb ich mich auf Threads herum, dem neuen Mikrobloggingdienst von Meta. Einfach, weil es sich anbot, und zweitens, weil es für ein paar Tage tatsächlich so aussah, als würden sich dort hauptsächlich Leute treffen, die wirklich über Kunst reden wollten. Über Fotografie, Malerei, digitale Kunst, Schriftstellerei. Das war nichts. Die unter dem […]

Über mich

Du erlaubst, dass ich mich vorstelle? Mein Name ist Peter Nathschläger. Ich bin achtundfünfzig Jahre alt, ein ziemlich großer und recht kräftiger Kerl, mit sehr kurzen, weißen Haaren und mit dem Gesicht eines alten, müden Teddybären. Ich bin im März 1965 in Wien geboren und wuchs da in einem behüteten zu Hause mit meinen Eltern […]

Weitere Informationen

Ort Der Großteil es Romans spielt auf Gran Canaria. Man könnte sagen, er ist eine Hommage an das Potenzial der Insel, ein fruchtbares Feld für Kriminalromane und Thriller zu sein. Auf den Kanaren handelten schon meine Romane Die Inseln im Westen und Fluchtgemälde. Zumindest teilweise. Der Orte der Handlung sind Die Musik Normalerweise verbinde ich […]

Du warst der Plan

Der Influencer Elias wird Opfer eines perfiden Plans, als er nach Gran Canaria eingeladen wird. Statt Angeboten als Werbepartner erwarten ihn dort Psychoterror, Vergewaltigung und Misshandlungen. Im letzten Moment kann er flüchten, bevor die Täter ihren Plan in die Tat umsetzen und ihn qualvoll ermorden. Auf seiner nächtlichen Flucht wird Elias von einem älteren Mann […]

Warum ich mit Socialmedia hadere

Einer der Hauptgründe, warum ich so eine elend dynamische Beziehung zu SoMe habe, ist, dass ich einerseits schon gerne lese, was los ist oder das Gefühl habe, beteiligt zu sein – auch, wenn das, woran ich beteiligt bin, eigentlich völlig unwichtig ist. In einem anderen Beitrag habe ich geschrieben, dass ich mich von Threads schon […]

Threads

Nach nur zwei Wochen gebe ich mein Profil bei Threads wieder auf. Selten – noch nicht einmal bei Twitter – habe ich eine solche Ansammlung von Menschen erlebt, die bei dem Versuch, das Toxische, vor dem sie fliehen, auszuschließen, selbst im Höchstmaß giftig und zerstörerisch werden. Snowflakes mit Stacheln sozusagen, blutrünstige Einhörner. Threads kommt mir […]

Die Notizbücher

Die Moleskine-Jahre Mein erstes Notizbuch war ein unliniertes A6 Büchlein von Moleskine mit Softcover, der Klassiker. Die Marke nutzte ich dann über neun Jahre und füllte etwa zehn Bücher. Zwischendurch kaufte ich die A5-Version liniert, einmal versuchte ich, einen Kalnder zu führen, ließ das aber, weil ich zu der Zeit, also rund um 2016-2017 intensiv […]

Das Private

Der Motor der Zerstörungsmaschine des Privaten ist die Sehnsucht des Menschen nach Anerkennung. Für Leistung, Besitz, für die Familie, für die Lebensweise. Die sozialen Medien machten aus diesem Bedürfnis eine Travestie, in dem sie Anerkennung von einer möglichen, vorangegangenen Leistung entkoppelten. Du zeigst im Internet Babyfotos, mit schicken Filtern bearbeitete Stills von der Urlaubsreise oder […]